< <
Regie
Der Vetter aus Dingsda

Künnekes unverwüstliche Erbschleicher-Komödie um eine verträumte Teenager-Waise, Liebe auf den ersten Blick, ein älteres Diener-Pärchen und gierige Verwandte kommt hier in einer zeitgemäßen Fassung und mit einem jungen Ensemble frisch und heutig auf die Bühne. 

Die schöne Helena

 

Venuskult wörtlich genommen: Helena im Schönheitstempel...

Das Land des Lächelns (Regensburg)

Kitsch in Anführungszeichen. Lisa geht nicht nach China, sondern nur auf die andere Straßenseite.
Das Land des Lächelns  ist ein China-Restaurant, das Sou-Chong übernehmen muß.

 

Die Fledermaus

Strauß' Operette ist eine deftige Ehebruchskomödie ganz a la Offenbach, die oft – gegen das Stück – zu einer galant-seeligen Wiener Walzernacht verharmlost wird. Dabei mietet sich Orlofsky ja für eine seiner berüchtigten Partys, die eher Orgien gleichen, eine Location  in der Provinz an – und alle wollen dabei sein.

Operette heutig, frech, erotisch und böse.

Das Gift im Lift – warum Orpheus ganz nach unten fuhr (UA)

Was haben Orpheus und Eurydike, Jupiter und Juno, Pluto und all die anderen Götter mit Fernsehverbot, Fahrstuhlfahren, einer Götter-WG im Penthouse und dem Partykeller zu tun? Antwort gibt diese Variante der Offenbach-Operette mit streitenden Erwachsenen, tanzenden Göttern, entführten Ehefrauen und einer singenden Fliege.

Das Land des Lächelns (Freiberg)

Für diese Inszenierung entstand das Konzept, die Liebe zwischen den Kulturen hier und heute zu erzählen. Das Land des Lächelns ist Tschangs Chinarestaurant, das Sou Chong übernehmen muss.

 

"Interessanteste Inszenierung der Saison" laut Kritikerumfrage der Sächsischen Zeitung

Für mich soll's rote Rosen regnen

Lange vor Harz IV und Wittenbrink schauten wir in den grauen Alltag des Arbeitsamts, auf die trostlosen Gänge und muffigen Amtsstuben. Frust hier wie dort. Doch etwas bringt Farbe in die Tristesse: Musik! Wilde Mischung aus Oper, Operette, Musical und Schlager.

Mord in der Dach-WG – Operette ohne Aufzug

Der Haussegen in der Dach-WG hängt schief: Das Plenum ist schlecht besucht, Julia wohnt bei ihrem Freund (dafür haben sich jetzt ihre nervigen Verwandten eingenistet) und Siegfried beteiligt sich überhaupt nicht mehr am WG-Leben. Da es ohne seinen Löwenanteil an der Miete aber nicht geht, entsteht ein mörderischer Plan...

Subscribe to Inszenierungen chronologisch